Unanständigkeit, Unsittlichkeit, Zügellosigkeit in Literatur, Kultur und Recht

Unanständigkeit, Unsittlichkeit, Zügellosigkeit in Literatur, Kultur und Recht

Philologische Fakultät der Universität Opole
Fakultät für Rechts- und Verwaltungswissenschaft(en) der Universität Opole
geben sich die Ehre
zum 7. Symposium Opoliense

Opole, 10.-11. Mai 2018

einzuladen.

Wir möchten Sie zur Diskussion über folgende Themenkomplexe einladen:


Themenbereich 1 – Interdisziplinäre Fragestellungen – Law and Literature


Im Bereich der Literatur und Kultur:

 

Themenbereich 2– Noch Erotik oder bereits Pornographie?

  • Tabu und Enttabuisierung
  • Wandel und Überschreitung gesellschaftlicher Normen
  • Wandel des Begriffes des guten Geschmacks und dessen Grenzen im Laufe der Zeit
  • Vulgarisierung der literarischen Sprache als Spiegel des Wandels in der Umgangssprache

Themenbereich III – Nicht normatives Verhalten

  • Literarische Bilder der Libertiner
  • Hexen, Teufelinnen – Frauen mit nicht normativem / transgressivem Verhalten
  • Intime Tagebücher herausragender Persönlichkeiten – Selbstdarstellung oder Exhibitionismus?

Themenbereich IV – Unsittlichkeit in der Kultur

  • Unsittlichkeit in der Volkskunst
  • Unsittlichkeit in der Mode
  • Einfluss des Internets auf den sittlichen Wandel
  • Bilder der Gefräßigkeit und Sauferei in der Literatur und in den Kulturtexten

 


Im Bereich der Rechtswissenschaften:

Themenbereich V

  • Unsittlichkeit im öffentlichen Raum
  • Grenzen der künstlerischen Freiheit
  • Rechtliche Regelungen der Perversion – rechtshistorische und rechtstheoretische Perspektive

Themenbereich VI

  • Verträge über sexuelle Dienstleistungen
  • Öffentlich-rechtliche Aspekte der Gewerbeausübung im Bereich der sexuellen Dienstleistungen, Erotik und Pornografie
  • Unsittlichkeit im Bereich des Immaterialgüterrechts

Themenbereich VII

  • Probleme der Pönalisierung von Perversionen
  • Straftaten gegen sexuelle Freiheit und Sittlichkeit
  • Kriminologische und kriminalistische Aspekte der Kriminalitätsbekämpfung im Bereich sexueller Freiheit und Sittlichkeit